Vom Blauen Haus und anderen guten Projekten

Blaues-Haus-2012-klein-217x200Vor ein paar Wochen durfte ich den Abschluss einer karitativen Aktion kommunikativ begleiten: Ein Lions Club übergab die letzte Rate einer großzügigen Spende an das Blaue Haus. Dort, im Herdweg in Stuttgart, fand die Veranstaltung auch statt.

Das Blaue Haus bietet Familien mit krebskranken Kindern ein Zuhause auf Zeit – verteilt auf 900 qm und drei Etagen. Betroffene können hier während der stationären Behandlung ihrer Kinder wohnen, zur Ruhe kommen und vor allen Dingen ganz nah bei ihren Kindern sein, denn der Standort des Blauen Hauses befindet sich ganz bewusst in unmittelbarer Nähe zum neuen Olgahospital. 2009 wurde der Gründerzeitbau vom Förderkreis krebskranke Kinder e.V. mithilfe privatwirtschaftlicher Spenden gekauft, in den folgenden zwei Jahren umgebaut und renoviert.

Ich war sehr beeindruckt von der Einrichtung, die ich bis dato nicht gekannt hatte. Wer sein krebskrankes Kind tage-, wochen- oder monatelang zur Behandlung in der Klinik hat, sollte in seiner Nähe sein und sich keine Sorgen um die Beherbergung und deren Kosten machen müssen. Wenn mit dieser Einrichtung die Sorgen der Eltern und Geschwister ein klein wenig gelindert werden können, dann ist dies sehr viel wert.

Der Förderkreis krebskranke Kinder e.V. Stuttgart wurde 1982 von Eltern krebskranker Kinder gegründet; finanziert wird er fast ausschließlich über Spenden. Viele ehrenamtliche Helfer unterstützen den Verein, der neben dem Blauen Haus weitere Projekte fördert.

Ich bin Mitglied im Förderverein geworden und freue mich, dass ich gestern auch in den Beirat gewählt wurde. In meiner neuen Funktion möchte ich an dieser Stelle für den Verein werben und zur Mitgliedschaft oder zum Spenden einladen. Weitere Informationen bei mir oder www.foerderkreis-krebskranke-kinder.de

index

 

Über den Verfasser

Veit Mathauer ist einer der beiden Geschäftsführer von Sympra. Wirtschaftswissenschaftler, Journalist, PR-Mensch, Boardmitglied im internationalen Public Relations Network (PRN) und Blogger. Ansonsten auch in den einschlägigen sozialen Netzwerken zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.