Sympra unterzeichnet die Charta der Vielfalt

Diversity@Sympra kl

Als wir Sympra 1992 gegründet hatten, entstanden kurz darauf Leitlinien für die Zusammenarbeit in der Agentur und mit unseren Kunden und Partnern. Einer dieser Leitsätze war immer, ausnahmslos respektvoll miteinander umzugehen. Diese Haltung ist zu einem wichtigen Teil der Symprakultur geworden. Und sie ist ein wichtiger Grund, warum uns die Arbeit im Kollegium und mit unseren Kunden nicht nur Spaß macht, sondern zu einem dauerhaften, tragfähigen und fruchtbaren Miteinander führt.logo_charta-der-vielfalt

Wir haben – durch Zufall – die Charta der Vielfalt entdeckt, die bereits 2006 von Daimler, BP, der Deutschen Bank und der Deutschen Telekom ins Leben gerufen wurde. Die Initiative will die Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt in der Unternehmenskultur in Deutschland voranbringen. Organisationen sollen ein Arbeitsumfeld schaffen, das frei von Vorurteilen ist. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen Wertschätzung erfahren – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität.

Mit diesem Ansatz können wir uns bei Sympra identifizieren. Und wir glauben, dass ein Commitment gerade heute außerordentlich wichtig ist. Mehr als 2.200 Unternehmen und öffentliche Einrichtungen haben die Charta der Vielfalt bereits unterzeichnet – vor wenigen Tagen auch Sympra.

Wir freuen uns über die Urkunde von Aydan Özoguz, der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration und wollen damit unsere Haltung in Sachen Diversität nach außen sichtbar machen. Und für Diskussionen rund um das wahrhaft diverse Thema Vielfalt stehen wir jederzeit gerne bereit.

Die Charta der Vielfalt im Wortlaut kann man hier nachlesen.

Über den Verfasser

Veit Mathauer ist einer der beiden Geschäftsführer von Sympra. Wirtschaftswissenschaftler, Journalist, PR-Mensch, Boardmitglied im internationalen Public Relations Network (PRN) und Blogger. Ansonsten auch in den einschlägigen sozialen Netzwerken zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.