Social Media für ein Masterprogramm

Unser Kunde, die Steinbeis School of International Business and Entrepreneurship (SIBE), bietet bereits seit einigen Jahren berufsintegrierte Masterprogramme an. Bei dem steigenden Angebot an Studiengängen wird es zunehmend schwieriger, aus der Masse heraus zu stechen – dabei ist der Master of Arts in General Management etwas ganz Besonderes: Hinter diesem Studiengang verbirgt sich ein berufsintegrierter Studienmodus, gepaart mit dem SIBE-spezifischen Projekt-Kompetenz-Studium. Berufsintegriert bedeutet, dass die Seminare nicht nach Feierabend stattfinden, sondern ganztägig und ebenso als Arbeitstag anzusehen sind. Das Projekt bildet den Mittelpunkt des Studiums, denn es ist einerseits Gegenstand der Hausarbeiten und die konkrete Planung und Umsetzung nehmen andererseits einen festen Anteil des Arbeitsalltages in Anspruch. Dadurch ergibt sich die enge Verzahnung von Theorie und Praxis, die sich die SIBE zum Ziel gesetzt hat. Die dritte Komponente bilden die Kompetenzen, die während des Studiums durch Trainings und 360°-Feedback gezielt gefördert werden. Wie sich an dieser Stelle zeigt, lassen sich die Besonderheiten dieses Studiengangs nur schwer in wenigen Sätzen zusammenfassen. Aus diesem Grund wurde der Blog ins Leben gerufen.

Warum ein Blog?

Ein Blog kann durch eine lockere Sprache einen authentischen und offenen Einblick in das Studium ermöglichen, das von außen wie ein undurchdringlicher Dschungel erscheinen mag. So werden verschiedene Infos Stück für Stück in handlichen Portionen und unterhaltsam aufbereitet vermittelt und zugleich Raum für Geschichten aus dem Alltag, Kommentare und Rückmeldungen geschaffen. Außerdem kommen verschiedene Personen zu Wort und erwecken den Blog zum Leben.

Seit April gibt es im Blog nun Wissenswertes rund um den Studiengang, Geschichten aus dem Alltag von Studierenden und Gastbeiträge von Business Mentoren, Studierenden und Dozenten. Zusätzlich finden Interessenten nützliche Hinweise zum Studium selbst, den Inhalten und den Zulassungsvoraussetzungen. So zeigen der Studiengang und die Hochschule, wie ein Blog die bestehende Onlinekommunikation via Facebook, Twitter und Co. sinnvoll ergänzen kann und gehen mit gutem Beispiel voran.

 

Was machen wir sonst noch zusammen mit der SIBE?

Neben unserem PR-Support für den Studiengang Master of Arts arbeiten wir auch in anderen Bereichen mit der SIBE zusammen. So absolviere ich als Marketingassistentin das SIBE-Studium bei Sympra und kann aus erster Hand aus dem Studienalltag berichten. Dadurch ergibt sich ein sehr erfolgversprechendes Zusammenspiel: Die Erkenntnisse aus den Seminaren können direkt in meine Arbeit bei Sympra einfließen, während sich die Erfahrungen bei Sympra wiederum in meiner PR-Arbeit für den Studiengang niederschlagen. Außerdem ist Sympra die erste PR-Agentur, die als Kooperationsunternehmen an diesem Programm teilnimmt und erweitert so das Spektrum der kleinen und mittelständischen Unternehmen.

Über den Verfasser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.