pitchblog.de für mehr Fairness in der Kommunikationsbranche

140226_banner2Vor ein paar Tagen ging eine neue Plattform an den Start: der pitchblog.de. Initiiert hat das Projekt unser Agenturverband, die GPRA (die Gesellschaft führender PR-Agenturen), betrieben wird der Blog von einer Medienanwaltskanzlei als neutrale Prüfinstanz.

Der pitchblog.de soll künftig Agenturen aus allen Kommunikationsdisziplinen ermöglichen, negative und positive Fälle bei Ausschreibungen und Pitches öffentlich zu machen. Damit will die GPRA einen Beitrag zu einer fairen und professionellen Pitch- bzw. Ausschreibungskultur in der gesamten Kommunikationsbranche leisten. Agenturen aus allen Kommunikationsdisziplinen haben die Möglichkeit, ihre „Foul Cases“ oder „Best Cases“ aus der täglichen Arbeit einzureichen. Nach Erstsichtung übernimmt die Anwaltskanzlei die Einzelprüfung und entscheidet über die Veröffentlichung auf dem Blog. In allen Fällen wird die einreichende Agentur anonymisiert, während die Auftraggeber kenntlich bleiben. Den betroffenen Unternehmen oder Institutionen wird die Chance zur Stellungnahme und Kommentierung gegeben.

Auch wir haben in den vergangenen zwanzig Jahren zum Teil skurrile Erfahrungen bei Pitches und Präsentationen gemacht. Wir haben vor 1 Entscheider (die anderen hatten leider keine Zeit) und vor 25 Entscheidern präsentiert. Manchen Zuhörern ist es gelungen, 45 Minuten ohne auch nur eine einzige Veränderung der Mimik zuzuhören, andere sind eingeschlafen, einer hat geschnarcht. Schlimmer aber: Wir haben Pitches verloren und haben nie erfahren, warum (was schade ist, denn in jedem Pitch steckt richtig viel Arbeit drin). Bei zwei Ausschreibungen hat man uns bis heute nicht gesagt, ob bzw. wie das Unternehmen entschieden hat. Für einen potenziellen Kunden in Stuttgart war neben der fachlichen Qualifikation ganz arg wichtig „dass Sympra nur 10 Minuten von uns weg ist“; die Wettbewerbspräsentation haben wir gegen eine Münchner Agentur verloren … Diese und ähnliche Erfahrungen sind aber harmlos gegenüber denen, die der pitchblog.de aktuell anprangert.

Ich hoffe, dass die neue Plattform Auftraggeber sensibilisiert und zu einer fairen Kultur bei Ausschreibungen und Pitches führt – und vor allem: dass wir künftig keinen Grund haben, einen „Foul Case“ zu melden.

Die GPRA e.V. ist seit 1974 der Verband der führenden Kommunikations-/PR-Agenturen Deutschlands und hat ihren Sitz in Berlin. Mit strengen Aufnahmekriterien und hohen Anforderungen an ihre Mitglieder setzt sie Standards in der PR-Branche und fördert den Austausch zwischen den Mitgliedern und Meinungsbildnern. Die GPRA repräsentiert 30 Agenturen mit circa 2.000 Mitarbeitern und einem Marktanteil von 40 Prozent. Sympra ist seit zwölf Jahren Mitglied im Verband. www.gpra.de

Über den Verfasser

Veit Mathauer ist einer der beiden Geschäftsführer von Sympra. Wirtschaftswissenschaftler, Journalist, PR-Mensch, Boardmitglied im internationalen Public Relations Network (PRN) und Blogger. Ansonsten auch in den einschlägigen sozialen Netzwerken zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.