Google+ im Business-Alltag – ein Selbstversuch

Google+_logoDas ganze Netz redet über Google+. Gefühlt zumindest. Und die Diskussion treibt die erstaunlichsten Blüten. Immer häufiger wird Google+ als Ernst zu nehmende Business-Lösung gehandelt. Nicht zuletzt TNW sieht großes Potenzial Co-Working Potenzial . Wir wollen es genauer wissen und starten den Selbstversuch. In den kommenden Wochen organisiert sich die Redaktion dieses Blogs über Google+.

Der Start ist etwas holprig. Der passende Circle ist rasch gebildet. Aber schon das Teilen des Redaktionsplans wirft erste Probleme auf. Zwar bietet Google+ den kurzen Weg zu Google Docs. Aber das Teilen von Dokumenten abseits von Bildern, Videos, Links und Geo Tags ist nicht vorgesehen. Auch Hyperlinks werden nicht unterstützt.

Bleiben drei Varianten. Den Redaktionsplan 1.0-mäßig auf dem Server ablegen – das wären diesem Selbstversuch kaum angemessen. Oder den Redaktionsplan in Google Docs ablegen und via Google+ über einen Weblink teilen – dann braucht es aber eben auch nicht mehr als den Link, um den heiligen Redaktionsplan einzusehen oder zu ändern. Oder schließlich den Redaktionsplan in Google Docs erstellen und die Zugangsberechtigung per E-Mail erteilen.

Wir entscheiden uns am Ende für die dritte, die  Zwitter-Variante: Der Redaktionsplan liegt zur Bearbeitung durch die Redaktionsmitglieder in Google Docs. Die Berechtigung dazu erfolgt aber über die gute alte E-Mail.

Fazit nach Tag eins: Da ist noch Luft nach oben. To be continued…

Über den Verfasser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare zu diesem Post

Co-Working via Google Plus – eine Zwischenbilanz - Sympra Public Relations Blog

[...] zu ziehen. (Für alle, die diesen Selbstversuch von Anfang an miterleben möchten: wie alles begann.) An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch an alle, die es schon immer gewusst haben: Ja, sie [...]