„Die Zukunft unter uns“

Öffentlichkeitsarbeit für ein Kreativ-Projekt zum 100-Jahr-Jubiläum der Uzin Uz AG

Keyvisual_RGB_72dpi

Wie sieht der Boden der Zukunft aus? Im Kreativ-Projekt „Die Zukunft unter uns“ beschäftigen sich Designer, Architekten, Künstler, Filmemacher und Wissenschaftler mit dieser Frage und entwickeln daraus ihre ganz persönlichen Ideen. Zu ihrem 100. Firmenjubiläum richtet die Uzin Utz AG als Initiatorin damit ihren Blick weit nach vorne und weg von althergebrachten Denkmustern. Die Fortschritte und Denkanstöße werden auf der Website www.die-zukunft-unter-uns.de dokumentiert. In einer Ausstellung im Ulmer Stadthaus vom 29.8.2011 bis 10.9.2011 werden die Arbeiten öffentlich ausgestellt. Sympra betreut die Medienarbeit für das von unserer Partneragentur Dorten konzipierte Projekt.

Kann man die Zukunft vorhersagen? Zumindest gibt es Menschen, die das richtige Gespür dafür haben, was in Zukunft gesellschaftlich relevant sein wird. So auch auf dem Gebiet des Bodens. Die Uzin Utz AG, Hersteller von Spezialchemikalien und Geräten für die Bodenbearbeitung, möchte dem Projekt „Die Zukunft unter uns“ den Blick in die Zukunft wagen. Dafür konnte das Unternehmen Menschen aus allen gesellschaftlichen Bereichen, aus der Kunst, der Fotografie, Wissenschaft und Forschung, aus den Bereichen Sport und Kultur dafür gewinnen, sich einzubringen und Anregungen zum Thema Boden geben, von denen die gesamte Branche profitieren soll. Sechs Kreativteams machen sich nun auf, die Zukunft des Bodens zu entdecken und tatsächlich umzusetzen, darunter die Ulmer Produktdesigner Sternform und kanadische Szenenbildnerin Jasna Stefanovic. Am Ende stehen neue Eindrücke, Visionen und Modelle wohin sich die Zukunft des Bodens entwickeln wird. Die Umsetzung des Denkprozesses zeigen die Exponate in der Ulmer Ausstellung im Stadthaus.

„Als Innovationsmotor möchten wir mit diesem Projekt der Branche neue Impulse und Ideen schenken“, erklärt Vorstandsvorsitzender Dr. H. Werner Utz die Beweggründe. „Die Uzin Utz AG stellt mit ihren Marken praktisch alle Produkte rund um das Thema Boden her, nur nicht den Boden selbst. Deshalb können wir als einziges Unternehmen der Branche ganz unvoreingenommen und kreativ an dieses spannende Thema herangehen, ohne zu wissen, was sich daraus entwickelt.“

Wer sind die Kreativteams genau? Und welche Projektbestandteile gibt es noch? Diese Fragen beantwortet die Projektwebsite www.die-zukunft-unter-uns.de. In den kommenden Wochen wird hier über das Geschehen und die Hintergründe kontinuierlich berichtet. Zudem bietet der Bodenreport unter www.facebook.com/diezukunftunteruns die Möglichkeit zum kreativen Austausch und zur Beteiligung.

Die Uzin Utz AG, Ulm, ist mit rund 900 Mitarbeitern und einem Konzernumsatz von 184 Mio. Euro führend in der Entwicklung und Herstellung von Spezialchemikalien und Geräten für die Bodenbearbeitung.

Über den Verfasser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.