Cornelia Nyhof

- parental leave -

Kontakt

0711 - 9 47 670

Schreiben und Texten sind seit über acht Jahren mein Beruf. Berichte, Fachbeiträge, Interviews, Meinungsbeiträge sowie Online-Texte sind mein Metier. Geschichten weben und Handlungen auslösen: Das ist nicht nur Pflicht. Ich liebe es.

Ich möchte was mit Kommunikation, Schreiben, Medien, Menschen im weitesten Sinne machen: Dem diffusen Wunsch folgte nach dem Abitur schließlich ein Studium der Kommunikationswissenschaft. Dabei sollte es aber nicht bleiben. Das wahre Leben rief lauter als die wissenschaftliche Theorie. Und so stieg ich noch während des Studiums in die konkrete PR-Arbeit ein. Bei einem japanischen Modelabel hieß es dann: Chef-Designer vermarkten, Clippings in Lifestyle- und Fachpresse erzielen und ab nach Paris zur Fashion Week.

Was dann ein Jahr später und mit dem Abschluss in der Tasche folgte, war ein absolutes Kontrastprogramm: Statt bunt, laut, schnelllebig ging es nun sehr viel komplexer, erklärungsbedürftiger und faktenreicher zu. Bei einer der führenden Kommunikationsagenturen in Berlin lernte ich die PR noch einmal von einer ganz anderen Seite kennen. Es stellte sich heraus, dass die Gleichung Immobilien und Finanzen gleich trocken und langweilig nicht stimmte. CEO-Positionierung, strategische Beratung und Konzeptionierung, das Schreiben von Texten für die Tages-, Wirtschafts- und Fachpresse wechselten sich mit Corporate-Publishing-Projekten, Medientrainings und der Begleitung von nationalen und internationalen Presse-Events ab. Alles andere als langweilig.

Um meinen Radius noch weiter zu spannen, wechselte ich in die Unternehmenskommunikation eines Stuttgarter Mittelständlers. Die Kommunikationsberatung, das Themensetting, das Verfassen journalistischer Texte gehörten neben dem Beziehungsmanagement zu den Medien sowie dem Schreiben für Corporate-Publishing-Projekte und für crossmediale, interne Plattformen zu meinem täglichen Tun. Nach dem Motto Nachwürzen geht immer, habe ich zeitgleich ein Journalismus-Studium begonnen und nebenberuflich für diverse Print- und Online-Publikationen geschrieben.

Egal ob Agentur, Unternehmen oder Redaktionen: Immer geht es um die richtigen Botschaften, die nicht nur dem Unternehmen, sondern auch den relevanten Zielgruppen schmecken sollten. Kreativ und neugierig zu bleiben, die richtigen Fragen zu stellen, zuzuhören und Texte zu verfassen, die hängen bleiben, ist mein Weg. Für Sympra gehe ich diesen Weg seit 2016.