Veit Mathauer übernimmt Lehrauftrag für PR-Management an der Universität Hohenheim

Veit Mathauer, Geschäftsführer der Sympra GmbH (GPRA) Agentur für Public Relations, leitet im Wintersemester 2018/19 die Lehrveranstaltung „Management der PR“ im Master-Studiengang Kommunikationsmanagement an der Universität Hohenheim.

Studierende erhalten von Veit Mathauer eine theoretische Einführung in das Management von Prozessen und Aufgaben in der Öffentlichkeitsarbeit. Diese werden ergänzt durch praktisches Bearbeiten von Agenturprojekten sowie durch Gastvorträge von PR-Verantwortlichen von Liebherr, Leadec, Greenpeace et al. Zum Abschluss werden die Studierenden in einem 24-Stunden-Block ein Kommunikationskonzept erstellen.

Sympra arbeitet seit vielen Jahren mit dem Institut für Kommunikationswissenschaft an der Universität Hohenheim zusammen. Zahlreiche Absolventen sind als Trainees oder Consultants bei Sympra eingestiegen, regelmäßig beschäftigt die Agentur Studierende als Praktikanten und Werkstudenten. Seit sechs Jahren ist Veit Mathauer Lehrbeauftragter an der Universität Hohenheim.

Neuer UK-Partner für Sympra: Prova

Der internationale Agenturverbund Public Relations Network (PRN) wächst weiter – diesmal mit neuem Partner in Großbritannien. Prova wurde als englischer Partner in das Netzwerk aufgenommen, in dem die Sympra GmbH (GPRA) für Deutschland vertreten ist. Die britische Agentur mit Hauptsitz in Warwick wurde 2000 gegründet und betreut vor allem Kunden aus den Bereichen Logistik, Technologie und Umwelt. Prova beschäftigt 20 Mitarbeiter.

Sympra-Geschäftsführer und PRN-Chairman Veit Mathauer: „Großbritannien ist für uns einer der wichtigsten Märkte; daher freuen wir uns, dass wir mit Prova einen starken Partner gewinnen konnten. Die Kollegen arbeiten zu ähnlichen Themen wie wir und bereichern mit umfangreiche PR-Wissen aus dem angelsächsischen Bereich unser Netzwerk.“

Prova-Gründer Richard Postins: „Unsere Kunden verlangen von uns internationale Expertise und Präsenz vor Ort – beides können wir ihnen als Mitglied im PRN-Verbund nun bieten.“

Public Relations Network ist ein Zusammenschluss von inhabergeführten Agenturen in rund 30 Ländern weltweit. Exklusiver Partner in Deutschland ist die Sympra GmbH (GPRA) mit Sitz in Stuttgart.

Sympra unterstützt Leadec beim Employer Branding

Wartungs- und Reinigungsarbeiten der Firma Leadec im MDC-Werk Kölleda. Juli 2017 (c) Leadec

Leadec*, Stuttgart, Anbieter technischer Dienstleistungen in der Automotive- und Fertigungs-Industrie, hat die beiden Agenturen Sympra, Stuttgart, und LINGNER.COM**, Heilbronn, mit der Konzeption und der Umsetzung einer internationalen Employer-Branding-Kampagne beauftragt.

Ziel ist es, die Bekanntheit des Arbeitgebers Leadec zu erhöhen, die Mitarbeiterbindung zu steigern und das Unternehmen als Industriedienstleister am Arbeitsmarkt zu positionieren. Dazu unterstützen die beiden Agenturen bei der Entwicklung der Employer-Branding-Strategie und einer internationalen Medienstrategie sowie beim Aufbau einer Karrierewebsite und bei Präsenzen auf sozialen Medien. Die Kampagne umfasst Aktivitäten in Deutschland, Osteuropa, USA, China, UK, Mexiko, Brasilien und Indien.

„Wir haben uns mehrere Agenturen angeschaut und uns dann aber schnell für das Duo Sympra und Lingner entschieden. Die beiden Agenturen bringen umfangreiche Erfahrungen aus Employer-Branding-Projekten mit, kennen sich hervorragend mit klassischen und digitalen Medien aus und verfügen über ein eingespieltes Partnernetzwerk in allen für uns relevanten Ländern“, begründet Dr. Marion Hebach, Head of Corporate Communications bei Leadec, die Entscheidung.

*Leadec ist der führende Anbieter technischer Dienstleistungen in der Automotive- und Fertigungs-Industrie. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Stuttgart beschäftigt knapp 20.000 Mitarbeiter weltweit und erzielte im Jahr 2017 einen Umsatz von rund 900 Mio. Euro. Leadec unterstützt seit über 50 Jahren die großen Automobilhersteller, -zulieferer sowie weitere produzierende Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette in der Produktion. Der Dienstleister ist vor Ort in den Anlagen und Werken der Kunden, aber auch an mehr als 200 eigenen Standorten ansässig. Sympra unterstützt bereits seit 2016 das Unternehmen bei der Öffentlichkeitsarbeit.

**Die Employer-Branding-Kampagne für Leadec ist nicht das erste gemeinsame Projekt von Sympra und LINGNER.COM.  Insbesondere bei digitalen Projekten arbeiten die beiden Agenturen regelmäßig zusammen.

Campus Schwarzwald setzt auf Sympra

Der Campus Schwarzwald in Freudenstadt – Zentrum für Digitalisierung, Führung und Nachhaltigkeit – bietet ab Herbst 2018 in Kooperation mit der Universität Stuttgart und 13 mittelständischen Unternehmen eine Lern- und Forschungsumgebung für angehende Ingenieure. Die Public-Relations-Agentur Sympra GmbH (GPRA) begleitet das Projekt beim Markenaufbau und betreut im weiteren Prozess die Medienarbeit.

Im Schwarzwald haben Innovationskraft und Know-how eine lange Tradition. Daher sind in der Region zahlreiche Weltmarktführer im Bereich des Maschinenbaus und der produzierenden Industrie angesiedelt. Der Campus Schwarzwald in Freudenstadt soll künftig Fachkräfte und Absolventen motivieren, in die regionalen Unternehmen zu kommen. Das neue „Zentrum für Digitalisierung, Führung und Nachhaltigkeit“ setzt dabei auf ein neues Spezialisierungsfach auf Masterniveau im Rahmen des Studienangebots Maschinenbau der Universität Stuttgart und etabliert parallel dazu ein Lehr- und Entwicklungslabor für Digitalisierung und Energieeffizienz in der Produktion.

Sympra wurde nach einem Pitchverfahren beauftragt. „Zum einen die lange Erfahrung in der Kommunikation, aber auch die Kenntnisse über die Branchen haben uns die Entscheidung leicht gemacht, uns für Sympra zu entscheiden“, so Stefan Bogenrieder, Geschäftsführer Centrum für Digitalisierung, Führung und Nachhaltigkeit Schwarzwald gGmbH.

Über den Campus Schwarzwald

Der Campus Schwarzwald ist 2016 auf gemeinsame Initiative der Universität Stuttgart und der im Schwarzwald ansässigen Unternehmen entstanden. Diese sind: ARBURG, Robert Bürkle, EMAG eldec Induction, fischerwerke, HOMAG, Hansgrohe, KOCH Pac-Systeme, LEUCO Ledermann, L’Orange, Nedo, Oest, J. Schmalz GmbH und Gebr. Schmid. Der Campus wird den künftigen Herausforderungen in der Produktion durch die Verbindung von universitärer und industrieller Forschung begegnen und die entsprechende Lehre an der Universität Stuttgart und auf dem Campus in Freudenstadt anbieten. Die Schwerpunkte hierbei liegen in den Bereichen Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Führung. www.campus-schwarzwald.de

© Müller / IHK

Sympra verstärkt internationales Engagement mit Jagori Dhar

Presseinformation

Stuttgart, den 9. April 2018

Jagori Dhar (34) ist seit 1. April als Senior Consultant bei Sympra tätig. Zuletzt war sie Kommunikationsleiterin bei der britischen Botschaft (High Commission) in Neu Delhi, Indien. Davor war sie Media Manager für Greenpeace Indien, zuständig für Strategieentwicklung und Kommunikationskampagnen, und als Mitglied des „International Crisis Response Lab“ der NGO für globale Krisenkommunikation mitverantwortlich. Jagori Dhar war politische Korrespondentin und Moderatorin für Indiens führenden englischsprachigen Nachrichtensender Times Now aktiv. Sie hat ihren Master in International Journalism von der Universität Cardiff und hat ein Führungsprogramm in strategischem Marketing an der Saïd Business School an der Universität Oxford abgeschlossen.

Bei Sympra betreut Jagori Dhar einen internationalen Wettbewerb und baut die internationalen Aktivitäten der Agentur – in Zusammenarbeit mit den Partnern im Public Relations Network (PRN) – weiter aus.

„Wir freuen uns, dass wir Jagori Dhar für Sympra gewinnen konnten. Mit ihrer internationalen Erfahrung ist sie eine Bereicherung für unser Team und kann unsere Kunden bei ihrer internationalen Kommunikationsarbeit unterstützen“, sagt Sympra-Geschäftsführer Veit Mathauer.

 

PRN: Sympra gewinnt neue Partner in Asien

Der internationale Agenturverbund Public Relations Network (PRN) hat mit fünf neuen Mitgliedsagenturen in Indien, Südkorea, Singapur, Taiwan und Vietnam seine Präsenz in Asien ausgebaut. Damit umfasst das Netzwerk nun 25 Agenturen auf vier Kontinenten. Exklusiver Partner in Deutschland ist Sympra in Stuttgart. 

Die indische Agentur Skateboard Media hat ihren Sitz in Neu Delhi und Büros in Mumbai, Bangalore und Kalkutta. Die neue Partneragentur in Vietnam ist VietGate Communications in Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt. In Südkorea ist PRN durch Integra Communications in Seoul vertreten. SWEM Consultancy Group sitzt in Taipeh, Taiwan. In Singapur gehört TheRightSpin zum Agenturverbund.

„In Asien arbeiten wir bereits mit unseren Partnern in China und Hongkong eng zusammen. Wir haben diese Erweiterung unseres Netzwerks mit vorangetrieben, weil unsere Kunden, insbesondere aus den Bereichen Automotive und Anlagenbau, ihre Asien-Aktivitäten mit uns auch in den neuen Regionen verstärken wollen“, sagt Veit Mathauer, Geschäftsführer von Sympra und Chairman of the PRN Board. „Wir freuen uns, dass wir uns hier künftig auf starke Partner verlassen können.“ Die ersten gemeinsamen Projekte mit den Agenturen in Indien und Südkorea sind bereits angelaufen.

Über Public Relations Network

Public Relations Network (PRN) ist ein Verbund aus 25 inhabergeführten Agenturen auf vier Kontinenten. Partner in Deutschland ist die auf Technologiethemen spezialisierte Agentur Sympra mit Sitz in Stuttgart und Büros in München und Berlin. Mitglieder des Boards von PRN sind Veit Mathauer (Sympra, Deutschland), Jonathan Rees (Proof, Südafrika), Belinda Chan (CCG, Hongkong) und Colleen Moffitt (Communiqué PR, USA).

PRN-Agenturen gibt es in China, Dänemark, Finnland, Frankreich, Grönland, Großbritannien, Deutschland, Hongkong, Indien, Italien, Kanada, Kenia, Mexiko, Österreich, Panama, Portugal, Russland, Singapur, der Schweiz, Spanien, Südafrika, Südkorea, Taiwan, den USA und Vietnam. www.pr-network.biz

PRN-Partner für Deutschland ist die Sympra GmbH (GPRA). Die auf Technik- und Forschungsthemen spezialisierte Agentur für Öffentlichkeitsarbeit beschäftigt zurzeit 18 Mitarbeiter im Stammhaus in Stuttgart und in den Büros in München und Berlin. www.sympra.de

PRN HOSTS DIGITAL FORUM IN HONG KONG

HONG KONG, 29 January 2018 – PR Network (PRN), a global network of public relations agencies, hosted its first digital forum in Asia, a full-day conference that analysed regional industry trends and shared insight about the transformation of marketing, advertising and public relations in the digital era.

The conference, “Exploring the Digitalization of Culture, Consumer and Market,” gathered more than 150 business executives, media gurus and marketing professionals at Swire Properties’ co-working space blueprint in Quarry Bay 25 Jan.

PRN Chairman and Managing Partner of Sympra, Veit Mathauer, said, “The PRN Digital Forum served as a perfect platform to embolden PR Network members while engaging Hong Kong PR and marketing professionals. The way our industry is trending, we will depend more and more on our networks and outsourcing the expertise of specialized communications professionals all over the world.

“Digital tools and services have become the focal point of most of our clients’ marketing efforts, and our access to and understanding of data has grown as a result. Communication between consumers and brands and companies has never been more seamless.”

Presentations, round table discussions and analyses were delivered by industry specialists from leading local and international companies, including HSBC, INFINITI, Microsoft, Swire Properties, the Hong Kong Jockey Club and British Telecom. Representatives from Lalamove, Easyship, Qupital, MoneyHero.com, OAX Foundation and JetOne Motion – some of Hong Kong’s most successful start-ups and finTech companies – delivered keynote presentations and joined panel discussions.

Datuk Wong Sai Wan, Editor-in-Chief, Malay Mail, delivered the keynote presentation, “Media & PR, Disrupted by Digital”, which analyzed the fall of newspapers and print news media, and the future for traditional journalists. A subsequent panel discussion, “The Digital Impact on Media and the PR Industry”, PR professionals provided a glimpse at how their agencies are coping with the transformation from print news to online news and marketing, and discussed the rise of sponsored content and online news distribution.

In a round table discussion, “Going digital – where is the value?” specialists discussed the way digital marketing has steered their respective industries, which included a focus on the customer journey, integrating the work of new tech companies for artificial intelligence (AI), virtual reality (VR), augmented reality (AR), and the rise of cloud and IT solutions. The discussion featured Saptarshi Mukerji, Senior Manager, Digital Marketing, INFINITI; Wincy Chan, IoT Ecosystem Lead, Microsoft; and Peter Yu, CEO, JetOne Motion.

A discussion titled “Fintech Leaders” was moderated by Andrew Work, Head Content Strategist, APAC, NexChange. Local fintech gurus Adriana Lica, Head of Commercialisation & Growth, HSBC; Andy Chan, Founder and Director, Qupital; Rachel Lam, Managing Director, MoneyHero.com; and Liam Bussel, OAX Foundation, discussed peer-to-peer payment solutions, paperless and cashless commerce, factoring and trade finance, insuretech and the rise of cryptocurrencies.

Blake Larson, Managing Director , International, for Hong Kong based Lalamove discussed his company’s dependency on analytics and a focus on small data versus big data in a keynote, “Disrupting Logistics”, which reviewed the startup’s quick progression to its current position as one of the world’s leading on-demand logistics service with more than 1 million delivery drivers.

“Lalamove has been through an evolution from a data perspective,” Larson said. “We focus on small data and how we use that data; it is really about bringing efficiency to scale. We have engrained it in our people to use and analyze data from day one.”

 

About Public Relations Network:

Public Relations Network is a global collective of creative and dynamic public relations specialists. It is dedicated to providing high level consultancy and quality national support for worldwide PR campaigns. PRN has affiliate PR agencies based across Europe, Africa, the Americas, Asia Pacific and Australasia. With its tightknit network of PR experts across the globe it we can provide smoothly run, effective and individual campaigns around the world. For more information visit pr-network.biz.

About Creative Consulting Group:

Creative Consulting Group Ltd. Inc. (CCG) is a multidisciplinary public relations and marketing agency with a focused expertise in corporate and marketing communications. CCG customizes the most suitable strategies for its clients along with its partner agencies: Stimulus Investor Relations (Stimulus IR) a full-service financial communications consultancy, and Prime Work Limited (PrimeWork), which specializes in project management and event consulting. CCG is also the Asia Chapter Chair for the global PR Network (PRN), a group of independent public relations agencies covering Asia, Europe and the USA. For more information, please visit creativegp.com.

 

Media Contact:

Belinda Chan, Partner, Creative Consulting Group

belinda.chan@creativegp.com, +852 3159 2900

DPRG in Baden-Württemberg: Veit Mathauer für weitere drei Jahre in den Vorstand gewählt

Neuer DPRG Landesvorstand (vl.n.r.): Veit Mathauer (Stellvertr. Vorsitzender, CEO Sympra GmbH), Alena Kirchenbauer (Universität Hohenheim), Uwe Schick (Stellvertr. Vorsitzender, SCHiCK! Communications), Dr. Helena Stehle (Universität Hohenheim), Andreas Biesinger (Universität Hohenheim), Dr. Claudia Kübler (k.u.k. kommunikation), Prof. Dr. Stefan Hencke (Landesvorsitzender, CEO Convensis GmbH) (Anm.: nicht auf dem Foto Gabriel Striebel (ABB AG))

Veit Mathauer wurde im Rahmen der Mitgliederversammlung der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG), Landesgruppe Baden-Württemberg,  am 10. Juli in seinem Amt als stellvertretender Vorsitzender der Landesgruppe bestätigt. Vorsitzender der Landesgruppe ist weiterhin Prof. Dr. Stefan Hencke (Convensis GmbH), sein Stellvertreter ist Uwe Schick (SCHiCK! Communications). Weitere Mitglieder des Vorstands sind Gabriel Striebel (ABB AG), Dr. Helena Stehle (Universität Hohenheim) und Dr. Claudia Kübler (k.u.k. kommunikation). Vertreter der Young Professionals sind Alena Kirchenbauer (Universität Hohenheim) und Andreas Biesinger (Universität Hohenheim).

Dr. Helena Stehle, Veit Mathauer und Uwe Schick wurden zudem als Vertreter in den DPRG-Hauptausschuss gewählt. Die baden-württembergische Landesgruppe organisierte in den vergangenen drei Jahren über 50 Veranstaltungen, agierte als Ansprechpartner für Verbände, Politik und Medien und kümmerte sich intensiv um die Nachwuchsarbeit.

„Wir haben in den vergangenen Jahren einiges bewegt in der PR-Szene in Baden-Württemberg. Dies wollen wir in den kommenden drei Jahren fortsetzen, worauf ich mich schon sehr freue“, so Veit Mathauer.

Sympra als SOZIAL ENGAGIERT ausgezeichnet

Die Caritas, die Diakonie und das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg haben die Sympra GmbH (GPRA) für ihr soziales Engagement ausgezeichnet. Sympra ist ein Unternehmen, das „wirksam gesellschaftliche Verantwortung und ökonomischen Erfolg miteinander koppelt“. Dafür wurden wir jetzt als SOZIAL ENGAGIERT ausgezeichnet.

Sympra unterstützt pakadoo bei der Medienarbeit

pakadoo, das Corporate Startup der LGI Logistics Group International GmbH in Herrenberg, ermöglicht das professionelle Handling von Privatpaketen im Unternehmen. Arbeitnehmer können so ihre Bestellungen ins Büro anliefern lassen und sparen dadurch Zeit und unnötige Wege. Die Public-Relations-Agentur Sympra GmbH (GPRA) unterstützt pakadoo bei der Medienarbeit.

Besonders für Berufstätige bietet der Kauf über das Internet große Vor-, aber auch Nachteile: Denn geliefert wird meist dann, wenn keiner zuhause ist. Mit dem cloud-basierten Service von pakadoo können Arbeitnehmer offiziell und unabhängig vom Paketdienst ihre privaten Pakete im Unternehmen in Empfang nehmen oder per Retoure zurücksenden. Dadurch bleiben ihnen unnötige Wege zur Postfiliale oder Paketstation erspart. Arbeitgeber bieten ihren Mitarbeitern mit diesem Service einen Social Benefit. Die gebündelten Lieferungen zum Unternehmen reduzieren zudem den Spritverbrauch sowie CO2-Emissionen und entlasten zusätzlich den Stadtverkehr. www.pakadoo.de

Foto: pakadoo

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken